Accura Gewerbequalität
Telefonische Beratung
07 31 - 3 99 49 60
Sicher kaufen
auf Rechnung

Starke Hitze im Sommer wirkt sich auf Gewebeplanen aus

Im Sommer 2017 wurde in Andernach LKR Koblenz der Hitzerekord mit 37,1 °C gemessen. Im Juli gab es in vielen Regionen Deutschlands Temperaturen über 30°C. Bei solchen Temperaturen gibt es einige Tipps, die helfen Schäden an Abdeckplanen vermeiden.

Auf das Handling der Abdeckplane kommt es an

Planen sind aus Kunststoff. Dieser wird bei steigenden Temperaturen weicher. Die Planenstruktur unserer AccuraTarps verträgt die meisten Temperaturen in Deutschland. Die ausgebreitete Plane arbeitet bei Kälte- und Wärmeschwankungen mit. Aber insbesondere bei großen Planen wird beim Abdecken gerne mal kräftig an der Plane gezogen. Das sollte sie normalerweise auch gut vertragen. Bei starker Hitze kann es jedoch zu einer zu starken Ausdehnung des Gewebes kommen. Wird dieses in Extremsituationen an einer Stelle zu stark gedehnt kann es an genau dieser Stelle frühzeitige Alterungserscheinungen aufweisen. Die Gewebeplane wird an der überstrapazierten Stelle zwangsläufig früher verspröden. Bei starker Hitze sollte man also gewaltsames ziehen an der Abdeckplane vermeiden. Hier ist dann beim Abdecken einfach etwas mehr Geduld gefordert. Das schadet nicht, denn mit etwas Ruhe bei der Arbeit wird auch vermieden, dass die Plane an scharfen Metallkanten aufgeschlitzt wird.

Der Hitzstau ist dabei zu beachten

Ein heißer Sommer schadet noch keiner Plane. Es ist der Hitzestau, der dem Trägergewebe unter der Plane gefährlich wird. Unter Planen können sehr hohe Temperaturen erreicht werden, wenn die Unterlüftung nicht gewährleistet ist. Jeder, der im Sommer schon mal tagsüber ein Zelt geöffnet hat kennt diese Situation. Es ist also ratsam, die horizontal ausgebrachte Abdeckplane erst anzuheben, dass die darunter befindliche Hitze entweichen kann und das Material sich der Umgebungstemperatur anpassen kann bevor man 80m² Fläche mit Gewalt abzieht.

Warum haben Planen dann solche extremen Temperaturangaben?

Diese Angaben liegen meist um die -30°C bis +70°C. Sie beziehen sich auf die ruhende Plane. Innerhalb dieser Temperaturbereiche kann der ausgelegten Plane nichts passieren.

Die Planenspannung beachten

Bei Abspannen von Planen sollte grundsätzlich darauf geachtet werden, dass diese nicht überspannt werden. Die Ösen im Saum sind bei Gewebeplanen nicht mit denen einer LKW-Plane zu vergleichen. Die Bezeichnung „handstraff“ ist hier die richtige Formulierung. Die gespannte Abdeckplane sollte auch im Sommer noch ein klein wenig Luft haben um die Temperaturschwankungen ausgleichen zu können. PVC-Planen vertragen aufgrund des speziellen Planenaufbaus deutlich mehr Spannung als Gewebeplanen. 

Passende Artikel
Abdeckplane rund grün 140 g/m² oder 210 g/m²
Abdeckplane wasserdicht rund, Farbe: grün, viele Festmaße mit Ösen alle 100 oder 50 cm
Abdeckplane 180 g/m² 180 g/m²
Abdeckplane, Gewebeplane wasserdicht, Farbe: weiß, viele Festmaße mit Ösen alle 50 cm
Abdeckplane 210 g/m² 210 g/m²
Abdeckplane, Gewebeplane wasserdicht, Farbe: grün, viele Festmaße mit Ösen alle 50 cm
PVC-Plane 650 g/m² 650 g/m²
PVC-Plane wasserdicht, Farben: grün, grau, blau, weiß, viele Festmaße mit Ösen alle 50 cm
Spanngurt mit Klemmschloss Zurrgurt
mit Klemmschloss, L 5 m x B 25 mm

Aktuelles

Es muss nicht immer das spezielle Stall-Windschutznetz sein

Das PVC-Netz für den Pferdestall ist nicht immer notwendig. Günstige Alternativen...

Sichtschutz und Windschutz beim Camping

Egal ob mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen. Beim Camping wird auf das Gewicht geachtet. Als Windschutz und Sichtschutz...

Hallenabtrennung durch Vorhang für die Industrie

Nicht jede Situation lässt es zu die Hallenabtrennung für die Industrie durch feste Baumaßnahmen durchzuführen. Mit einem Vorhang...

Den Carport mit Windschutznetz verkleiden

Windschutznetze sind eine pfiffige Lösung um den Carport zu verkleiden. Sie bieten besten Schutz...