Accura Gewerbequalität
Telefonische Beratung
07 31 - 3 99 49 60
Sicher kaufen
auf Rechnung

Gewächshausfolie

Bis in die 70er Jahre waren die Menschen in Mitteleuropa bei Obst und Gemüse an den saisonalen Speiseplan gebunden. Missernten führten zu Verknappung und Verteuerung der Produkte. Das Aufkommen der Gewächshäuser änderte den Speiseplan und die Lebensqualität erheblich. Diese Entwicklung war erst durch die vom Konsumenten meist unbemerkte Gewächshausfolie möglich. Durch die Folie konnte der gewerbliche Obst- und Gemüsebau große Gewächshäuser, meist Römertunnel, deutlich kostengünstiger einsetzen als die bis dahin bekannten Glasgewächshäuser.

Die Qualitätsmerkmale von Gewächshausfolie

Bei der Aussenfolie muss sich der Kunde auf Top-Qualität verlassen können. Hier sind die technischen Daten der Folie hilfreich, wenn diese richtig interpretiert werden.

Die z.B. oft zitierte Angabe COEX 3 zeigt an, dass es sich um eine dreischichtige Folie handelt. Das macht zunächst einen guten Eindruck. Tatsache ist jedoch, dass auch COEX 7 Folien von minderwertiger Qualität sein können, wenn die Ausgangsprodukte nicht 1-A sind. Die zur Folienherstellung verwendeten Granulate und Additive (Masterbatches) sind ausschlaggebend für die Qualität der Gewächshausfolie. Bei minderwertigen Materialien kann auch eine COEX 3 Folie nach einer Saison verspröden. Die vom Kunden dann berechtigte Reklamation hilft auch nicht weiter wenn dies während dem Reifeprozess der Früchte geschieht. Hier wirkt sich dann ein starkes Gewitter verheerend aus. Auch der Arbeitsaufwand die Gewächshausfolie neu aufzubringen ist sehr ärgerlich.

Die technischen Daten von Gewächshausfolie sollten immer zwei Angaben beinhalten. Der UV-Wert und der kly-Wert. Erst durch den kly-Wert wird die angegebene Einsatzzeit in Jahren nachvollziehbar. Hierzu benötigt man dann aber auch die Information, wie viel Belastung durch die UV-Strahlung in Deutschland jährlich entsteht. Bis heute werden für Deutschland teilweise noch Belastungen von 80 kly angegeben. Das ist ein sehr fraglicher Wert der vor vielen Jahren noch gültig war. Gewächshausfolie in Deutschland wird heute mit ca. 110 kly jährlich belastet.

Weitere Faktoren, die die Gewächshausfolie beeinflussen:

Düngemittel, Pestizide und Insektizide können die in der Folie eingesetzten UV-Stabilisatoren negativ beeinflussen. Die Angaben bezüglich der Lebensdauer gelten immer nur ohne Kontakt mit diesen chemischen Mitteln. Dieser negative Einfluss ist produktionstechnisch leider nicht zu ändern. Der bewusste Umgang mit Pflanzenschutzmitteln ist also nicht nur für die Schadstoffbelastung der Ernte wichtig. Er verlängert auch die Lebensdauer der Folie und mindert somit die Produktionskosten.

Tags: transparent, Garten

Aktuelles

Wo setzt die Industrie Windschutznetze ein?

Beim Industriebau und Hallenbau werden oft offene Stahlhallen oder Fertighallen erstellt...

Seitenschutz für den Carport

Um das Fahrzeug im Carport auch seitlich zu schützen fertigen wir für viele Kunden..l.

Abdeckplanen richtig wählen

Bei einem alltäglichen Produkt macht man sich oft kaum noch Gedanken...

Bauplane mit Ösen

Auf Baustellen werden Gewebeplanen mit Ösen eingesetzt...